11.07.2022 

Magazin 2/22 ist da: Bauen und wohnen mit Recycling

 

«Dörfs es bitzli meh si?» Die legendäre Frage in der Metzgerei gilt auch bei den grossen Themen unserer Zeit. Wenn wir über Vertrautes hinausdenken, das Unmögliche Schritt für Schritt anpacken, kommen wir weiter. Zum Beispiel mehr Nachhaltigkeit beim Bauen mit Kreislaufwirtschaft und Recycling. Unsere Beiträge mögen Sie inspirieren.

 

Etwas mehr: Dieser Ansatz passt bestens zu Baugenossenschaften. Ein ausserordentliches Beispiel bietet Näfels: die Verwandlung der baufälligen «Beuge» im Ortskern in Alterswohnungen mit historischer Bausubstanz (Seite 22). Ja, es hat zwar «etwas mehr» gekostet – eine Baugenossenschaft hat es möglich gemacht.

 

Etwas mehr in quantitativer Hinsicht leisten: Darauf stimmte der Direktor des Bundesamtes für Wohnungswesen die Genossenschaften an der Delegiertenversammlung von WOHNEN SCHWEIZ ein (Seite 21). Er rechnet bereits in ein, zwei Jahren mit einer Wohnungsnot. Umso wichtiger ist ein starker Verband zur Unterstützung der Baugenossenschaften. An der Delegiertenversammlung in Näfels präsentierte sich WOHNEN SCHWEIZ in Topform (Seite 15) – als «Verband im Aufbruch », wie es Präsident Daniel Burri sagte. 

 

Die ganze Ausgabe lesen Sie hier.