News 

 

07.06.2016

  

Delegiertenversammlung WOHNEN SCHWEIZ vom 6. Juni 2016

 

Präsident Daniel Burri konnte rund 230 Personen an der diesjährigen Delegiertenversammlung im Grand Casino Luzern begrüssen.

 

Im Vorprogramm stellten die Referenten Manuela Jost, Stadträtin und Baudirektorin Luzern, Rolf Born, Gemeindepräsident Emmen und Ulrich Freyenmuth, Gebietsmanager LuzernNord des Gemeindeverbands LuzernPlus das neue Stadtzentrum Luzern Nord – Gesamtprojekt Seetalplatz aus verschiedenen Perspektiven vor. Regierungsrat Paul Winiker überbrachte in seiner Rede die besten Grüsse des Gastgeberkantons Luzern.

 

Zum ersten Mal wurde der Anerkennungspreis WOHNEN SCHWEIZ für aussergewöhnliche und innovative Genossenschaftsarbeit vergeben. Die Baugenossenschaft Freiblick Zürich überzeugte den Verband mit dem Projekt „Drähschiibe – Anlaufstelle für Soziales und Projekte“. Kurt Knobel, Präsident der Baugenossenschaft Freiblick Zürich und Frau Katharina Barandun vom Projekt „Drähschiibe“ durften den mit 10‘000 Franken dotierten Preis in Empfang nehmen. Sie freuten sich über die Ehrung und wollen das Geld zugunsten des Projekts einsetzen. 

 

Nach dem offiziellen Teil würdigte Daniel Burri die Dienste von Rudolf Baranzelli, welcher Ende 2016 nach rund 24-jähriger Tätigkeit für den Verband als Geschäftsführer in den Ruhestand tritt und die Geschäftsführung an den designierten Geschäftsführer Hanspeter Käppeli übergeben wird. Rudolf Baranzelli rief in seiner Rede Nicole Hahne auf die Bühne und gratulierte ihr mit einem Blumenstrauss zu ihrem 20 Jahre-Jubiläum als Mitarbeiterin der Geschäftsstelle des Verbandes.

 

Nach der offiziellen Delegiertenversammlung orientierte Dr. Ernst Hauri, Direktor Bundesamt für Wohnungswesen, über den Stand der Schweizer Wohnpolitik.