News

 

17.11.2017

  

Präsidenten- und Geschäftsführertreffen 2017

 

Ein Baurechtszins, welcher vor 40 Jahren bei einer ungünstigen Vertragskonstellation vereinbart wurde, kann heute das 20-fache einer vorteilhaften Vertragsvariante betragen! 

 

Dies ist eine von mehreren Schlussfolgerungen der vom Bundesamt für Wohnungswesen in Zusammenarbeit mit der Firma Wüest Partner und den Verbänden im 2017 erstellten Baurechtsstudie.

 

Die öffentliche Hand wird in Zukunft noch viel stärker als heute auf Baurecht setzen. Da Baugenossenschaften sehr oft Partner von Gemeinden sind, wird Baurecht je länger je wichtiger. WOHNEN SCHWEIZ hat an den Präsidenten- und Geschäftsführertreffen in Luzern und Zürich über die aktuelle Studie „Baurecht unter der Lupe“, welche im Auftrag des Bundesamtes für Wohnungswesen in Zusammenarbeit mit den Verbänden und Wüest und Partner erstellt wurde, informiert.

 

Der Autor der Studie, Dr. Alain Chaney, präsentierte in seinem Referat die wichtigsten Erkenntnisse und Resultate und gab den Anwesenden Tipps mit auf den Weg, welche Punkte bei Baurechtsverhandlungen im Kontext des gemeinnützigen Wohnungsbaus auch im Hinblick auf die lange Dauer dieser Verträge zentral sein können.

 

Die Folien zum Referat finden Sie hier.