Politischer Beirat WOHNEN SCHWEIZ

 
 

WOHNEN SCHWEIZ hat den Kontakt mit den bürgerlichen Fraktionen und Parteien intensiviert. Mit der Gründung des Politischen Beirats WOHNEN SCHWEIZ im Jahr 2012 konnte die politische Verankerung des preisgünstigen Wohnungsbaus auf genossenschaftlicher Basis bei den bürgerlichen Parteien und Fraktionen weiter gefestigt werden. Der Politische Beirat engagiert sich sowohl hinsichtlich konkreter politischer Fragestellungen in Verbindung mit dem preisgünstigen Wohnungsbau und der Eigentumsförderung auf genossenschaftlicher Basis.

 

Folgende Parlamentarier sind Mitglied des Politischen Beirats WOHNEN SCHWEIZ:

 
 

 

Kurt Fluri

Nationalrat FDP / SO

Leader Politischer Beirat WOHNEN SCHWEIZ

 

Der gemeinnützige Wohnungsbau kann in bürgerlichen Kreisen auf eine breite Unterstützung zählen!

 
 

 

Martin Candinas

Nationalrat CVP / GR

 

Für die SBB besteht durchaus ein gewisser Spielraum, einen Teil ihrer Areale dem gemeinnützigen Wohnungsbau zur Verfügung zu stellen.

 
 

 

Olivier Feller

Nationalrat PLR / VD

 

In der Romandie werden Genossenschaften noch zu wenig als eigenständige und wirtschaftlich organisierte Partner der Gemeinden zur effizienten Lösung wohnpolitischer Probleme wahrgenommen.

 
 

 

Peter Föhn

Ständerat SVP / SZ

 

Gerade bei der jungen Generation ist das Bedürfnis nach bezahlbarem Wohneigentum nach dem genossenschaftlichen Modell – auch in städtischen Lagen – vorhanden.

 
 

 

Ida Glanzmann

Nationalrätin CVP / LU

 

Eigenverantwortung und gemeinsame Selbsthilfe bilden das Fundament des bürgerlich orientierten preisgünstigen Wohnungsbaus.

 
 

 

Lorenz Hess

Nationalrat BDP / BE

 

Gerade im Kanton Bern werden in der Wahrnehmung der Bürger Wohnungen gemeinnütziger Wohnbauträger vielfach mit Sozialwohnungen gleichgestellt. Hier sind wir gefordert!

 
 

 

Albert Vitali

Nationalrat FDP / LU

 

Ich stehe für bürgerliche Werte ein und deshalb will ich den gemeinnützigen Wohnungsbau auf genossenschaftlicher Basis fördern!

 
 

 

Thomas Weibel

Nationalrat GLP / ZH

 

Gerade am Beispiel Zürich zeigt sich, dass Baugenossenschaften einen wichtigen Beitrag zur inneren Verdichtung und zur Wiederbelebung der Dorfkerne leisten.